Direkt zum InhaltDirekt zur Navigation

Homeoffice und -schooling - wie organisieren?

 

Ein paar Tipps für sinnvolles Arbeiten von zu Hause aus mit Kindern. 

 

Kinder und Homeoffice

Da auch die schulpflichtigen Kinder im Moment zu Hause sind, stellt dies wohl die grösste Herausforderung für die Organisation des Homeoffice dar.  Je nach Alter der Kinder fordert es grosse Flexibilität von Ihnen und Ihrem Arbeitgeber. Da aber alle Arbeitnehmer und auch die Chefs im gleichen Boot sitzen, ist hier die Toleranz wohl im Moment sehr gross. Trotzdem sollten Sie Ihren Chef oder Ihre Arbeitskolleg*innen informieren, wenn Sie eine längere Mittagspause machen müssen, um Essen zu kochen oder Ihre Arbeit am Nachmittag für eine Stunde unterbrechen möchten, damit Sie Ihren Kindern bei den Aufgaben für die Schule helfen können.

 

Gleiche Routine wie am Arbeitsplatz

Starten Sie den Tag, wie wenn Sie auswärts zur Arbeit gingen. Indem Sie sich anziehen, wechseln Sie vom „Pyjama-Modus“ in den „Arbeits-Modus“. Das hilft auch Ihren Kindern, besser zwischen Arbeit und Freizeit zu unterscheiden. Fangen Sie morgens zur gleichen Zeit an zu arbeiten wie sonst auch und legen Sie regelmässige Pausen ein. Widerstehen Sie der Versuchung, abends noch lange vor dem PC zu sitzen, sondern beenden Sie den Arbeitstag zu ähnlichen Zeiten wie wenn Sie vor Ort wären.

 

Organisation und Arbeitspläne

Machen Sie für sich und Ihre Kinder einen Wochenplan. Legen Sie fest, wann Sie arbeiten müssen und wann Zeit ist zum Spielen. Strukturieren Sie Ihren Arbeitstag z.B. mit To-Do-Listen. Setzen Sie sich klar definierte Ziele, damit Sie konzentriert und motiviert bleiben. Arbeiten Sie nach Möglichkeit immer am selben Ort und organisieren Sie Ihren Arbeitsplatz zweckmäßig. Erklären sie Ihren Kindern die Situation und zeigen Sie ihnen Ihr neues „Büro“ ist mit der Bitte, dort nicht zu spielen. Parallel können Sie auch Ihrem Kind einen Arbeitsplatz einrichten mit Stiften, Papier und einem selbstgebauten Laptop.

 

Effektive Sitzungen – auch wenn die Kinder zu Hause sind

Informieren Sie Ihre Kinder vorgängig, wenn Sie eine Telefonkonferenz haben und dass Sie dann nicht gestört werden möchten. Besprechen Sie mit ihnen vorher, wie sie sich in dieser Zeit beschäftigen können. Wenn die Kinder noch kleiner sind, können Sie den Timer Ihres Smartphones oder eine Eieruhr stellen für den Zeitraum der Sitzung. Dies hilft auch Ihnen, sich besser an den Zeitplan der Besprechung zu halten. Berücksichtigen Sie bei der Planung von Meetings und längeren Telefongesprächen die Bedürfnisse Ihrer Kinder

 

Weitere Tipps auf KiKA:
Homeoffice und Homeschooling - TIPPS ZUM EFFEKTIVEN ARBEITEN UND LERNEN ZUHAUSE
Die Schule ist zu: Wie begleite ich mein Kind beim Lernen zu Hause

Nutzen Sie auch die App parentu (auf GooglePlay oder im AppStore). Hier finden Sie viele nützliche Hinweise und Tipps in Zusammenhang mit dem Corona-Virus für Kinder aller Altersgruppen und in verschiedenen Sprachen.

 

Für weitere Fragen stehen wir von der jufa Ihnen jederzeit zur Verfügung. Sie erreichen uns zu Bürozeiten unter der Nummer 041 440 62 88 oder jederzeit per E-Mail auf .

Veranstaltungen
Alle Veranstaltungen