Direkt zum InhaltDirekt zur Navigation

Bürgerrechtskommission

Die Bürgerrechtskommission besteht aus neun Mitgliedern, welche durch die Stimmberechtigten gewählt werden.

Präsidentin Bürgerrechtskommission bis 31.12.17

Susanne Gnekow

Neuwahlen 04.03.2018

 
 
 
 
Philipp Kaufmann

Kommissionsverantwortlicher aus der Gemeinde

 

Die Bürgerrechtskommission hat folgende Aufgaben:

  • Akteneinsicht in die Einbürgerungsgesuche in der Aktenauflage
  • Überprüfung der gesetzlichen Voraussetzungen
  • Entgegennahme von Anmerkungen und Bedenken aus der öffentlichen Bekanntmachung der Namen der Gesuchsteller
  • Gespräche mit den Gesuchstellerinnen und Gesuchstellern
  • Abklärung der Integration und der Verständigung in der deutschen Sprache
  • Abklärung der Akzeptanz unserer Gesetzesordnung, insbesondere in Bezug der Religionsfreiheit, Eherecht, Gleichstellung, usw.
  • Gewährung des rechtlichen Gehörs bei ablehnenden Entscheiden
  • Begründbarer Schlussentscheid über die Bürgerrechtsgesuche
  • Die Kommission kann dem Gemeinderat Empfehlungen abgeben sowie Anträge einreichen (Art. 32 GO)
  • Die Kommission kann zu den Abstimmungsvorlagen Stellungnahmen und Anregungen anbringen (Art. 24 GO)
  • Weitere spezifische Aufgaben können der Kommission bei Bedarf übertragen werden

 

Klassifikation: Einbürgerung