Direkt zum InhaltDirekt zur Navigation

Navigation
  • News
  • Europäischer Tag der Logopädie

Europäischer Tag der Logopädie

Publiziert: 03.03.2019
6. März 2019

Er steht unter dem Motto: Spielen in der Logopädie

"Nei Mami, ech cha jez ned, ech mues no schpele".
Das Spiel ist aus entwicklungspsychologischer Sicht tatsächlich die Hauptaufgabe im Kindesalter.

"Spiel gilt seit Jahrzehnten als Königsweg für das frühe Lernen" (Hauser 2014).

 Das Kind braucht Sprache, wenn es Vorstellungen aufbauen und von Nicht-Vorhandenem, Vergangenem oder Zukünftigem erzählen will.

Es braucht Sprache, wenn es erkannt hat, dass die Bezugspersonen nicht automatisch wissen, was es selbst denkt und fühlt und den Anspruch hat, dies mitzuteilen.

Diese Fähigkeiten erwerben Kinder im Spiel. Die positiven Erlebnisse unterstützen den Spracherwerb. Logopädische Therapien werden zu Spielstunden für Kinder mit Sprachstörungen.

Weitere Informationen über die Spielentwicklung im Kindesalter finden Sie in der PDF-Datei.

6. März - Tag der Logopädie

Typ Titel Grösse
Tag der Logopädie Tag der Logopädie 283.1 KB
News
02.12.2020
Trennen oder nicht trennen - das ist hier die Frage
Antworten auf die Frage, ob Zwillinge beim ...
Weiterlesen
13.11.2020
LRS als Schnittstelle zwischen Logopädie und Schule
Bei einer Lese- und/oder Rechtschreibstörung ...
Weiterlesen
25.08.2020
Der Schuldienst Rontal stellt sich vor
Video über die drei Fachdienste: ...
Weiterlesen