Direkt zum InhaltDirekt zur Navigation

Navigation
  • Aktuell
  • Blick verzerrt Messwerte und veröffentlicht falsche Aussagen zum Schulhaus Höfli

Blick verzerrt Messwerte und veröffentlicht falsche Aussagen zum Schulhaus Höfli

Publiziert: 06.07.2018

Für den Ebikoner Gemeinderat hat die Gesundheit der Kinder und Lehrpersonen erste Priorität. Nachdem der Messbericht zu den Naphthalin-Werten seitens Fachexperten Anfang Juni 2018 fertiggestellt war, hat der Gemeinderat sofortige Massnahmen mit einer mechanischen Lüftung nach den Sommerferien und einer temporären Baute im Herbst 2018 beschlossen. Die Arbeiten sind am Laufen.

Die Eltern und die Lehrpersonen wurden an mehreren Veranstaltungen informiert. Auch viele persönliche Gespräche haben stattgefunden. Die Medien wurden orientiert. Der Blick hat die Messwerte nun in der Ausgabe vom 6. Juli 2018 verzerrt auf der Titelseite dargestellt und nie gemachte Aussagen veröffentlicht. Der Ebikoner Gemeinderat dementiert die Aussagen. Der Gemeinderat lädt heute zur Medienkonferenz ein.


Die schriftlichen Zitate an den Blick:

„Eine grosse Mehrheit der Eltern sind mit den Massnahmen der Gemeinde und der Schule hoch zufrieden. Sie fühlen sich gut informiert und vertrauen darauf, dass wir die Lage richtig einschätzen.“

„Wir nehmen die Gesundheit der Kinder absolut ernst und haben darum auch Sofortmassnahmen getroffen. Wir sind überzeugt, so gut auf die erhöhten Naphthalin-Werte reagiert zu haben.“

„Es gibt wie auch sonst immer Eltern, die besonders besorgt sind und andere Massnahmen ergreifen möchten. Uns ist bekannt, dass diese Eltern ihre Kinder nicht mehr in die Schule schicken möchten. Es besteht jedoch kein Grund zur Sorge. Das Gutachten zeigt, dass die Naphthalin-Werte weit unter dem Arbeitsplatzgrenzwert wie er in der Schweiz gilt, liegt.“

News
06.07.2018
Blick verzerrt Messwerte und veröffentlicht falsche Aussagen zum Schulhaus Höfli
Weiterlesen
Ältere Meldungen anzeigen