Direkt zum InhaltDirekt zur Navigation

Navigation
  • Aktuell
  • Covid-19 Pandemie: Elterninformation per E-Mail

Covid-19 Pandemie: Elterninformation per E-Mail

Publiziert: 31.08.2020

Elternschreiben (Abgabe in Papierform an die Schüler und Schülerinnen)

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte

Ich freue mich Ihnen mitzuteilen, dass die Schule Ebikon gut in das neue Schuljahr 2020/21 gestartet ist. Besonders erfreulich war die Tatsache, dass sämtliche Lehrpersonen und praktisch alle Schülerinnen und Schüler in ihren Schulen am 17. August 2020 vor Ort starten konnten. Mittlerweile sind ganz wenige Schülerinnen und Schüler wegen Quarantänemassnahmen entschuldigt dem Unterricht ferngeblieben.

Aufgrund der stetig steigenden Anzahl von Neuinfektionen und der kommenden kühleren Jahreszeit wird sich die Situation wohl verschärfen. Es ist auch in Ebikon damit zu rechnen, dass bei Quarantänemassnahmen teilweise auf Fernunterricht umgeschaltet werden muss, sei es, weil sich Teile oder ganze Schulklassen in Quarantäne begeben müssen oder auch Lehrpersonen nicht anwesend sein dürfen. Diese Woche wurde in der Gemeinde Kriens eine Kindergar-tenabteilung samt Lehrperson unter Quarantäne gesetzt. Darauf wollen wir uns auch an der Schule Ebikon vorbereiten.

Kommunikation über E-Mail
Die Schulleitungskonferenz erachtet es als wichtig, dass wir (Klassenlehrpersonen, Schulleitung und Rektorat) mit Ihnen Eltern und Erziehungsberechtigten in der Covid-19 Pandemie zeitnah und unkompliziert per E-Mail kommunizieren können. Wir sind deshalb darauf angewiesen, dass wir mindestens eine gültige E-Mail-Adresse pro Schulkind erfassen können. In der ersten Schulwoche haben die Klassenlehrpersonen Ihnen bereits das Daten- /Notfall-blatt" zur Kontrolle und Ergänzung nach Hause gegeben. Wir verfügen aber nach wie vor nicht für alle Schulkinder über eine gültige Mailadresse, was für uns eben ein wichtiges Be-dürfnis in der Kommunikation mit Ihnen besonders in der Krisensituation darstellt. Wir fordern Sie daher höflich auf, den Klassenlehrpersonen bis am kommenden Donnerstag, 3. September 2020, Ihre gültige(n) E-Mail-Adresse(n) mitzuteilen, sollten Sie dies auf dem Daten-/Notfallblatt" noch nicht getan haben. Falls Sie noch eine zweite E-Mailadresse ange-ben möchten, auf welcher Sie zusätzlich erreichbar sind, dürfen Sie diese ebenfalls gerne mit-teilen. Sollten Sie über keine E-Mail-Adresse verfügen, können Sie kostenlos bei grösseren Providern eine gratis Mailadresse eröffnen. E-Mails können auf sämtlichen Smartphones heut-zutage problemlos gelesen und versendet werden. Sollten Sie dafür Hilfe benötigen, können Sie sich auf dem Rektorat melden.

Standard des Unterrichts im Falle von Quarantäne-Abwesenheiten
Sämtliche Schulkinder ab der 3. Primarklasse haben in Ebikon technisch die Möglichkeit mit MS Office 365 Teams zu arbeiten, sie verfügen auch über eine einheitliche Schul-Mailadresse (vorname.name@365.schule-ebikon.ch). Die 3./4. Klassen sowie die 1./2. Sekundarklassen 2 verfügen über schuleigene Tablets, die 5./6. Klassen sowie die 3. Sekundarklassen können sich zu Hause in MS Office 365 Teams einloggen. Diese Ressourcen wollen wir zukünftig und als Learning aus dem Fernunterricht konsequent nutzen und die Lehrpersonen nehmen mit ihren Schülern über diesen Kanal Kontakt auf und erteilen Arbeitsaufträge. Hingegen sollen Kindergarten- und 1./2. Primarklassen weiterhin mit Arbeitsaufträgen auf Papier ausgerüstet werden, da einerseits die ICT-Kompetenzen noch zu wenig entwickelt sind und andererseits zu wenig Schülergeräte zur Verfügung stehen. Die Aufträge und zugehörigen Erklärungen können zwar über die Eltern an die Kinder versendet werden, allerdings werden wir darauf achten, dass Papierdossiers zur Verfügung gestellt und über geeignete Kanäle verteilt werden (z.B. offener Briefkasten, im Schulhaus abholen etc.). Im Fernunterricht wurde festgestellt, dass man sich nicht darauf verlassen konnte, dass zu Hause auch ausgedruckt werden kann.

Die Lehrpersonen, insbesondere die Fachlehrpersonen Medien und Informatik sowie die Klassenlehrpersonen werden die Schülerinnen und Schüler ab der 3. Primarklasse in den kommenden zwei Wochen speziell auf das Arbeiten mit MS Office 365 Teams vorbereiten, damit wirklich alle Schulkinder im Falle einer Quarantänemassnahme zu Hause beschult werden können. Sollten Kinder aus der 5./6. Primarklasse oder Jugendliche aus der 3. Sekundarklasse ein Leihgerät für den Fall einer Quarantäne benötigen, dürfen Sie sich bei der zuständigen Schulleitung melden.

Die Schulleitung geht davon aus, dass der flächendeckende Fernunterricht nicht so schnell zurückkehren wird, da die Wirkung dieser Massnahme nach wie vor umstritten ist. Trotzdem müssen wir damit rechnen, einzelne Klassen oder Lehrpersonen im Rahmen des kantonalen Contact Tracings auf Anordnung des Kantonsarztes in einer bis zu zehntägigen Quarantäne zu haben. Im Weiteren können Infektionen von Schülerinnen und Schülern sowie Lehrpersonen nicht ausgeschlossen werden, die sich in Isolation begeben müssen. Wir bitten Sie, im Falle einer Anordnung des Kantonsarztes das Rektorat zu informieren.

Schutzmassnahmen und Umsetzung
Die Schule Ebikon hält sich nach wie vor an das "Rahmenschutzkonzept Volksschulen ab August 2020", welches Sie unter folgender Adresse aufrufen können: https://volksschulbil-dung.lu.ch/coronavirus
Weitere aktuelle Informationen finden sie auch auf unserer Website www.schule-ebikon.ch.

Im Namen der Lehrpersonen, der Schulleitung und des Rektoratteams wünsche ich Ihrer Tochter/Ihrem Sohn weiterhin eine gute Startphase und Ihnen allen weiterhin gute Gesundheit.

Freundliche Grüsse

Ralph Späni
Leiter Bildung (Rektor)

News
31.08.2020
Covid-19 Pandemie: Elterninformation per E-Mail
Weiterlesen
Ältere Meldungen anzeigen