Direkt zum InhaltDirekt zur Navigation

Navigation
  • Aktuell
  • Ein Zeichen für Kinderrechte gesetzt

Ein Zeichen für Kinderrechte gesetzt

Publiziert: 30.11.2017

Der internationale Tag der Kinderrechte hat zum Ziel, das Leben von Kindern zu schützen und gleiche Rechte zu schaffen. Die Fachstelle für Jugend und Familie (jufa) hat mit einer Ballonaktion am Schulhaus Wydenhof in Ebikon auf die Kinderrechte aufmerksam gemacht.  

Der Tag der Kinderrechte am 20. November dient dazu, ein Zeichen für die Rechte der Kinder zu setzen. 2017 ist ein besonderes Jahr für die Kinderrechte in der Schweiz, da es genau zwanzig Jahre her ist, seit die Schweiz das Internationale Übereinkommen über die Rechte des Kindes (die Kinderrechtskonvention, KRK) ratifiziert hat. 

Die jufa hat es sich zur Aufgabe gemacht, jedes Jahr an einem anderen Schulhaus der Gemeinden Ebikon und Buchrain auf die Kinderrechte aufmerksam zu machen. Vier Schüler/innen planten während ihrer Freizeit mit Unterstützung der jufa eine Pausenplatzaktion. Ihr Ziel war, die Kinderrechte bei ihren Mitschülern bekannt zu machen und diese mit Hilfe von Luftballonen über Ebikon hinaus zu tragen. Die Aktion kam bei den Jugendlichen und wohl auch bei den Findern der Ballonkarten gut an. Täglich kommen nun die Postkarten mit jeweils einem aufgedruckten Kinderrecht zurück (z.B. Recht auf Bildung, auf Beteiligung, auf Schutz vor Gewalt, etc.). Viele Finder fügen der Postkarte eine persönliche Notiz an.

Die vier Schüler/innen kommen erneut in ihrer Freizeit zusammen, um sich mit der Bedeutung der Grundrechte des Kindes in der Schweiz und dessen Verbreitung auseinander zu setzten.
Im Jahr 1989 wurde die UN-Kinderrechtskonvention verabschiedet. Ziel ist allen Kindern der Welt eine Basis für die gleichen Rechte zu schaffen. Die Konvention umfasst 54 Artikel zu Überleben, Schutz und Entwicklung und basiert auf den Prinzipien der Nicht-Diskriminierung, des Kindeswohls, sowie der Anhörung von Kindern. Die Schweiz ratifizierte die Konvention 1997.

zuständig für die Pausenplatzaktion sowie Bericht und Fotos:
Corina Zeder, Schulsozialarbeit
Gabi Felder, Jugendanimation jufa

 

News
30.11.2017
Ein Zeichen für Kinderrechte gesetzt
Weiterlesen
Ältere Meldungen anzeigen