Direkt zum InhaltDirekt zur Navigation

Navigation
  • Aktuell
  • Projektwoche der 2. Sek C "Klang im Raum"

Projektwoche der 2. Sek C "Klang im Raum"

Publiziert: 06.12.2017

Vom 27. bis 30. November 2017 nahmen alle drei Klassen der 2. Sek C an der speziellen Projektwoche „Klang mit und im Raum“ teil.

Unter der Leitung des Perkussionisten Samuel Messerli und der Mithilfe der involvierten Klassenlehrpersonen sowie des Musiklehrers Bruno Baumberger wurden die Schülerinnen und Schüler durch die Woche geleitet.

Am Montagmorgen versammelten sich alle drei Klassen in der Aula. Sämi Messerli startete mit einem Warm-up, bei welchem der Körper erstmals als Klanginstrument eingesetzt wurde.

Alle Schülerinnen und Schüler mussten von Zuhause Alltagsgegenstände mitbringen, mit denen man Geräusche erzeugen konnte. Der Fundus war riesengross. Es kamen Konfigläser, Pfannendeckel, Bratpfannen, Schwingbesen, Eisportionierer, Putzeimer, Gamekontroller, Besteck und vieles mehr mit in die Schule.

Da Romeo P. gerade an diesem Tag Geburtstag hatte, wurde er mit einem Beatbox-Ständchen von Samuel Messerli überrascht.

In einer Gruppenarbeit erarbeiteten die Schülerinnen und Schüler selber eine Geräuschkulisse zu einem bestimmten Thema, stets mit einem Grundrythmus. Es ging darum, welche Geräusche Zuhause am Morgen entstehen, auf dem Schulweg, im Schulunterricht und in der Schulpause. Mit dieser Aufgabenstellung wurde minutiös der Ablauf des Tages rekonstruiert und dann in einen Rhythmus mit Alltagsgegenständen und Körper umgewandelt.

Eine besondere Gruppe waren die sechs Jungs, die mit dem Perkussionisten einen Rap einübten.

6030      üses Revier,     chom ond mach es paar Beats mit mer,

Äbike -     gseht das ich regier, ond fätzigi Lines euch     inspirier!

Ned nor Dorf, jetz au en Stadt,                               6030 nie semmer satt,

mier chömmed do äne            ond               mached euch platt,

mit          es paar   Zög          send ehr                  Schachmatt!!!

 

Vom ersten Augenblick an waren die Jugendlichen gepackt vom Klang- und Rhytmusfieber. Einige fingen an, den Klang mit rhythmisierten Bewegungen zu verbinden.

Am Mittwoch wurde sehr intensiv gefeilt und geübt, damit am Donnerstag die Hauptprobe möglichst störungsfrei ablaufen konnte.

Pünktlich am Donnerstagabend um 19.30 Uhr haben sich viele Eltern, Lehrpersonen, Schulleiter und Bekannte in der Aula eingefunden. Alle genossen einen unvergleichlichen Abend der drei C2-Klassen und waren sehr beeindruckt von deren Darbietung.

 

Text und Fotos: Sabina Schauenburg, Fachlehrperson Wydenhof

News
06.12.2017
Projektwoche der 2. Sek C "Klang im Raum"
Weiterlesen
Ältere Meldungen anzeigen