Direkt zum InhaltDirekt zur Navigation

Navigation
  • Aktuell
  • Schulprojekt "Hecke" der Albert Koechlin Stiftung

Schulprojekt "Hecke" der Albert Koechlin Stiftung

Publiziert: 27.05.2014

Hecken sind für die Tier- und Pflanzenwelt ausgesprochen wertvoll. Über 1000 verschiedene Tierarten finden in einer vielfältigen Hecke Schutz, Nahrung und Brutstätten. Aus diesem Grund hat die Albert Koechlin Stiftung AKS dieses Thema für ein Schulprojekt aufgegriffen und das Projekt "Hecken" erarbeitet.

Die 3. und 4. Primarklassen Sagen / Innerschachen von Marianne Arnold, Mascia Zemp und Prisca Berchtold nehmen in diesem und im nächstem Schuljahr an diesem Projekt teil. Ausgerüstet mit der richtigen Kleidung und gutem Schuhwerk machten sich die Kinder und Lehrpersonen an verschiedenen Vormittagen an die ungewohnte Arbeit. Unterstützt wurden sie dabei von den Förstern Matthias Tanner und Christian Siegrist. Das Pflanzengut und die benötigten Werkzeuge wurden von der Albert Koechlin Stiftung zur Verfügung gestellt.

Einige Schülerstimmen und Bilder:

  • Ich fand es war leicht. Ich habe gelernt, dass die Hecke nicht nur einfach Gestrüpp ist.
  • Es hat Spass gemacht mit der ganzen Klasse zu arbeiten. Wir mussten ein sehr grosses Loch graben, dann den Strauch reinsetzen, die Erde drauf tun und anpressen.
  • Unsere Aufgabe war es, Löcher zu machen, damit neue Sträucher gesetzt werden können. Wir haben vier verschiedene Sträucher gesetzt: Sie heissen wolliger Schneeball, Pfaffenhütchen, Rosenstrauch und Kreuzdorn. So halten wir den Lebensraum der Tiere im Gleichgewicht. Sie finden den nötigen Unterschlupf.

 

News
27.05.2014
Schulprojekt "Hecke" der Albert Koechlin Stiftung
Weiterlesen
Ältere Meldungen anzeigen