Direkt zum InhaltDirekt zur Navigation

Sekundarschule

Im Übertrittsverfahren ab der 5. Primarklasse werden die schulischen Fähigkeiten und die Entwicklungsmöglichkeiten der einzelnen Lernenden gezielt beurteilt. Nach der 6. Primarklasse wechseln die Jugendlichen an die Sekundarschule Wydenhof oder an das Langzeitgymnasium Luzern.

Die Sekundarschule dauert drei Jahre und wird in Ebikon ab dem Schuljahr 2019/20 im kooperativen Modell geführt. Dieses kommt den individuellen Fähigkeiten der Lernenden besser entgegen. Die Schülerinnen und Schüler besuchen entweder die Stammklasse Niveau A/B (erweiterte Anforderungen) oder die Stammklasse Niveau C (grundlegende Anforderungen). Deutsch, Englisch, Französisch und Mathematik absolvieren sie gemäss ihren Fähigkeiten in den Niveaus A, B oder C. Die übrigen Fächer werden gemeinsam in der Stammklasse unterrichtet. Ein Wechsel in ein höheres oder tieferes Niveau oder auch der Stammklasse ist aufgrund der Leistung möglich (Übertritt Primarschule-Sek Präsentation Elternabend).

Die Einführung des Lehrplans 21 erfolgt wie in allen Sekundarschulen des Kantons Luzern auch in Ebikon auf das Schuljahr 2019/20. 

Die Veränderungen gelten im Schuljahr 2019/20 erst für die 1. Sekundarklassen. Die 2. und 3. Sekundarklassen werden nach bisherigem Lehrplan weiterhin getrennt in den Niveaus A, B und C unterrichtet. 

In der Sekundarschule erkunden die Jugendlichen die Berufsmöglichkeiten und entscheiden sich dann für eine Berufslehre, eine Mittelschule oder das Kurzzeitgymnasium. Jugendliche, welche nach der obligatorischen Schulzeit den direkten Einstieg in eine weiterführende Ausbildung nicht schaffen, können für das „Triage“-Angebot des Kantons Luzern  angemeldet werden. 

 

Schulleitung Sekundarschule Wydenhof
Urs Steinmann
Tel.  041 444 36 66
Mail