Direkt zum InhaltDirekt zur Navigation

Training Sturzprävention

Stürze sind eine der häufigsten Ursachen, welche bei älteren Menschen zur Pflegebedürftigkeit führt. Gemäss Studien lässt sich das Sturzrisiko verkleinern, wenn das Gehen gezielt körperlich und kognitiv trainiert wird. Die Spitex Rontal plus bietet in Zusammenarbeit mit der Senevita Pilatusblick allen Gesundheitsbewussten wissenschaftlich fundierte Trainings an. Das kognitiv-motorische Trainingskonzept hat das ETH Zürich Spinn-off Unternehmen dividat entwickelt.

Stürze mit Frakturen und Kopfverletzungen haben langfristige Folgen.

Gerne geben wir Ihnen einen Einblick in das wissenschaftliche Trainingskonzept. Vereinbaren Sie einen persönlichen Termin. So können Sie das Konzept mit Kraft- und Gleichgewichtsübungen sowie das kognitiv-motorische Training mit Videospielen kennen lernen.

Leid und Kosten von Stürzen
Gemäss der Beratungsstelle für Unfallverhütung (bfu) ist der Sturz der häufigste Unfall im Haushalt, Garten und in der Freizeit. Jährlich stürzen in der Schweiz 280‘000 Menschen. Im Einzugsgebiet vom Rontal plus sind es also schätzungsweise 1400 Stürze. Sturzereignisse haben oft schwerwiegende Folgen mit Frakturen oder Kopfverletzungen. Nebst dem einhergehenden Leid für die Betroffenen, generieren Stürze hohe Kosten für das Gesundheitssystem. 

In Zusammenarbeit mit

und