Sanierungsarbeiten der Schlösslistrasse

Die gut einen Kilometer lange Schlösslistrasse wurde totalsaniert. Ende Januar 2021 konnten die letzten Arbeiten abgeschlossen und der Bauinstallationsplatz zurückgebaut werden. Im Mai 2021 hätte der finale Deckbelag eingebaut werden sollen. Doch neu aufgedeckte Qualitätsmängel im vorgesehenen Flüsterbelag zwangen die Gemeinde, den Einbau zu stoppen und einen nachhaltigeren Belag zu finden. Der Abschluss der Deckbelagsarbeiten verschiebt sich damit auf Mitte August 2021.

Flüsterbelag SDA4 zu wenig widerstandsfähig

Um das Quartier für alle Quartierbewohnerinnen und –bewohner aufzuwerten und die Belastung für Mensch und Tier infolge Lärmemissionen zu verringern, wurde ein Flüsterbelag als finalen Deckbelag eingesetzt. Vorgesehen war der gleiche Flüsterbelag, welcher im Herbst 2017 bereits an der Adligenswilerstrasse eingebaut wurde. Garantiearbeiten deckten im Frühjahr 2021 jedoch diverse Risse und Ausbrüche an der Adligenswilerstrasse auf. Wie sich herausstellt, ist der Flüsterbelag zu wenig widerstandsfähig, um an der Schlösslistrasse in nachhaltiger Weise verbaut werden zu können. Die Schlösslistrasse ist aufgrund ihres Gefälles von 6 bis 11 Prozent doch wesentlich anspruchsvoller als die Adligenswilerstrasse.

Qualitativ hochwertigerer Belag für Schlösslistrasse

Um den spezifischen Gegebenheiten an der Schlösslistrasse und den heutigen Normen gerecht zu werden, wurde ein neues Gutachten mit einem wertigeren und widerstandsfähigeren SDA8-Belag erstellt. Um vom ursprünglich vorgesehenen Deckbelag abweichen zu können, muss die Gemeinde eine Änderungsauflage vorlegen und eine erneute Publikation im Kantonsblatt vornehmen. Am 3. Juli 2021 wird die öffentliche Auflage starten. Ebenfalls Anfangs Juli stehen zudem Vorbereitungsarbeiten (Fräsen etc.) an. Nach dem Start der Sommerferien, in der Kalenderwoche 32, kann mit dem Einbau des finalen Deckbelags begonnen werden. Voraussetzung ist trockenes und schönes Wetter. Die Arbeiten erfolgen in vier Etappen. Es ist mit grösseren Verkehrsbehinderungen zu rechnen. Während des Einbaus wird empfohlen die Schlösslistrasse grossräumig zu umfahren.

Erhöhte Sicherheit und Barrierenfreiheit

Die Funktion der Schlösslistrasse inklusive dem Temporegime von 40 km/h bleibt unverändert bestehen. Im Zuge der Sanierungsarbeiten wurden diverse Optimierungen zur Steigerung der Sicherheit sämtlicher Nutzergruppen des Strassenraumes umgesetzt. So wurden die Fussgängerüberquerungen nach Möglichkeit mit Mittelinseln ausgestattet. Zudem wurden die Gehwege durchgehend auf mindestens zwei Meter verbreitert. Ebenso erfolgte eine barrierenfreie Umgestaltung der Bushaltestellen. So profitieren auch Familien mit Kinderwägen oder mobilitätseingeschränkte Personen von einem möglichst hürdenfreien Zugang zum öffentlichen Verkehr.

Täglich rund 7‘500 Fahrzeuge

Die Schlösslistrasse ist eine wichtige Lokalverbindungsstrasse in Ebikon. Sie stellt die Verbindung zwischen Ebikon nach Adligenswil und Luzern sicher und wird täglich von rund 7‘500 Fahrzeugen befahren.