Direkt zum InhaltDirekt zur Navigation

Vereinsverzeichnis

Sport

Kyokushinkai Karate Ebikon

Kyokushinkai Karate Ebikon
Ausübung und Förderung im Sinne Mas Oyama's

Über Karate

Die eigentliche Bezeichnung ist Karate-Do!

Es ist japanisch und bedeutet „die Kunst des Fechtens mit der leeren, unbewaffneten Hand“. Abgeleitet wird dieses aus den Worten Kara = leer, nackt, unbewaffnet und te = hand ; Do wird als Weg bezeichnet (Der Weg der leeren Hand).

Karate ist die hohe Kunst des unbewaffneten Kampfes. Inhaltlich wird Karate vor allem durch Schlag-, Stoß-, Tritt- und Blocktechniken sowie Fußfegetechniken als Kern des Trainings charakterisiert. Es ist ein sehr wirksames System der Selbstverteidigung.

Ein regelmässiges Training fördert körperliche Kräfte, die Gesundheit und führt zur Geschmeidigkeit und Beweglichkeit des Körpers. Es ist ein ausgezeichnetes System zur Erlangung von Körperbeherrschung. Nicht nur die körperlichen Kräfte werden gefördert, sondern auch die geistlichen Kräfte werden angesprochen. Karate beinhaltet auch Elemente wie Disziplin und Respekt. Es ist eine Kunst, die zur Weiterentwicklung und Festigung der Persönlichkeit führt, was unser inneres Wachstum anstrebt.

Durch Training, Disziplin und Körperkontrolle erreicht der Trainierende ein waches Körperbewusstsein. Karate eignet sich deshalb bestens, um dem heutigen Stress im Alltag entgegenzuwirken und Körper und Geist fit zu halten. Kontinuierliches Training steigert ganz allgemein das Wohlbefinden, stärkt die Gesundheit und gibt Selbstvertrauen.

Karate besteht aus den folgenden Elementen: Kihon (Grundschule), Kumite (Kampf), Kata und Selbstverteidigung. Im Wettkampfsport werden die Disziplinen Kumite und Kata angeboten.

Kontaktpersonen

  • Corinne Eberhard
  • Präsidentin
  • Zentralstrasse 27
  • 6030 Ebikon
  • Telefon 079 205 26 54