Direkt zum InhaltDirekt zur Navigation

Vereinsverzeichnis

Fasnacht

Näbelhüüler Äbike

Der 23. April 1983, ein „gewöhnlicher“ Abend. Eine gewisse Spannung liegt in der Luft. In Ebikon geht es heiss her, eine Idee steckt in den Köpfen, der Tatendrang in 41 jungen Fasnächtlern, die meisten aus Ebikon. Sie wollen es wissen - die Guggenmusig „Greubiheuscher“ wächst aus dem Boden. Der Name hielt dem Ganzen aber nicht lange Stand, da er bereits vergeben war. Ab diesem Zeitpunkt verwurzelte sich in Ebikon die Guggemusig "Näbelhüüler“.

Seit nun schon einigen Jahre dürfen wir das Publikum jede Fasnacht mit neuen Sujets und einem vielfältigen Musikrepertoire begeistern und möchten so auch weiterhin die Fasnacht beleben.

Kontaktpersonen