Direkt zum InhaltDirekt zur Navigation

Vereinsverzeichnis

Sport

KIM Taekwondo Ebikon-Luzern

 

Die KIM Taekwondo Schule in Ebikon wurde im Olympiajahr von Seoul/Südkorea 1988 von Mark Sandmeier gegründet. Seine nationalen und internationalen Erfolge, sowie an der Europameisterschaft, holte er vor dem Taekwondo im Fullkontakt-Kickboxen der WAKO. Bei Grossmeister Kim Myung Soo 9.Dan, welcher leider 1994 nach kurzer Krankheit verstarb. Als gelehriger Schüler schaffte er es bis zum Instruktor. Nach dieser Zeit brachte er als Taekwondo-Pionier der Zentralschweiz einigen Schülern Taekwondo näher. Bald haben sich dank seiner Bemühungen Erfolge verzeichnet. Mehrere Schweizermeistertitel und Internationale Medaillen, sowie Teilnahmen an Europa- und Weltmeisterschaften waren der Lohn. Seit 1988 ist das Domizil an der Luzernerstrasse 32 in Ebikon. Schon 1994 erzielten die Wettkämpfer einer der zahlreichen Erfolge mit mehreren Schweizer-und Vizemeistertiteln. Unzählige Schwarzgurt-Träger wurden bis heute aus dieser Schule ausgebildet. 2018 wurde Mark Sandmeier vom Welt-Taekwondo Präsidenten zum Grossmeister 8.Dan Chang Moo Kwan brevetiert. Somit ist er einer der wenigen Nichtasiaten welche diesen Grad erreicht haben. Als Prüfungsexperte und Vorstandsmitglied von Swiss Taekwondo gilt er heute zu den höchstgraduierten Dan-Trägern der Welt.

 

Kontaktpersonen