Direkt zum InhaltDirekt zur Navigation

Navigation
  • News
  • Äbiker Seerosepriis würdigt besondere Leistungen von Persönlichkeiten

Äbiker Seerosepriis würdigt besondere Leistungen von Persönlichkeiten

Publiziert: 14.11.2016

Neu präsidiert Anita Waser (links) den Äbiker Seerosepriis und übernimmt das Amt von Kathrin Lustenberger Pechmann.

Mit knapp 13‘000 Einwohnerinnen und Einwohnern zählt Ebikon zu den grossen Gemeinden im Kanton Luzern. Wo so viele Menschen gemeinsam leben, engagieren sich immer einige Persönlichkeiten überdurchschnittlich. Diese Persönlichkeiten würdigt die Gemeinde Ebikon mit dem Seerosepriis. Vorschläge können an die neue Präsidentin Anita Waser eingereicht werden.

Der "Äbiker Seerosepriis" wird alle zwei Jahre an Ebikoner Einwohnerinnen und Einwohner verliehen, welche sich in irgendeiner Form verdienstvoll für Ebikon eingesetzt haben. Dieser Anerkennungspreis ist bestimmt für besondere Leistungen in den Bereichen Kultur, Verein, soziales Engagement, Natur, Umwelt, Beruf, Forschung, Sport, Freizeit usw. Die nächste Preisverleihung findet am Sonntag, 7. Mai 2017, im Zentrum Höchweid statt.

Vorschlag bis 15. Dezember 2016 einreichen
Damit die Kommission für den Seerosepriis eine Auswahl an möglichen Preisträgern hat, ist die Bevölkerung zu Vorschlägen aufgerufen. Es kann eine einzelne Persönlichkeit oder eine Institution für den Äbiker Seeroosepriis vorgeschlagen werden. Vorschläge sind bis am 15. Dezember 2016 an die Präsidentin der Auswahlkommission Anita Waser einzureichen:

anitawaser@bluewin.ch oder per Post an die Sonnenterrasse 35, 6030 Ebikon.

Neue Präsidentin für die Auswahlkommission gewählt
Der Gemeinderat stellt die Wahlbehörde für die Auswahlkommission dar und bestimmt die Mitglieder der fünfköpfigen Kommission. Nach jeder Preisverleihung scheidet gemäss den Statuten das amtsälteste Mitglied aus der Auswahlkommission aus. Nach der letzten Preisverleihung von 2015 ist Kathrin Lustenberger Pechmann ausgetreten. Während ihrer Amtszeit von 2006 bis 2015 hat sie als Präsidentin gewirkt. Mit ihrem Engagement hat sie wesentlich dazu beigetragen, die Preisträgerinnen und Preisträger mit ihrem Amtskollegium zu wählen. Ebenso hat sie mit der Auswahlkommission den Anlass in Zusammenarbeit mit dem Gemeinderat organisiert. Anita Waser, bereits Mitglied in der Auswahlkommission seit 2012 wurde durch den Gemeinderat als neue Präsidentin gewählt. Mit Kathrin Kaufmann ist ein neues Mitglied in der Auswahlkommission mit dabei. Zusammen mit der neu ernannten Präsidentin Anita Waser und den Mitgliedern der letzten Preisverleihung Ursula Illi, Alberto Pezzuto und Werner Auer wird die fünfköpfige Auswahlkommission gebildet.

Seerosepriis ist mit 5‘000 Franken dotiert
Der Äbiker Seerosepriis wurde 1993 anlässlich der Feierlichkeiten "1100 Jahre Ebikon" aus einem Teil des Festüberschusses gebildet und wird alle zwei Jahre jeweils am Urkundendatum vom 7. Mai verliehen. Der Preisträger erhält eine symbolische Erinnerung sowie einen Barbetrag von 5'000 Franken. Den letzten Seerosepriis hat die Leuchtenmanufaktur Baltensweiler erhalten. Seit über 60 Jahren entwickelt und fabriziert die Firma Baltensweiler Leuchten. Die Designklassiker der Leuchtenmanufaktur haben weltweite Ausstrahlung. Für die Pionierarbeit wurde das Familienunternehmen 2015 mit dem Seerosepriis geehrt.

abgelegt unter: