Direkt zum InhaltDirekt zur Navigation

Navigation
  • News
  • Coronavirus: Meldungen für Veranstaltungen sind neu über Online-Formular zu erfassen

Coronavirus: Meldungen für Veranstaltungen sind neu über Online-Formular zu erfassen

Publiziert: 05.03.2020

Veranstaltungen mit mehr als 1000 Teilnehmenden sind vom Bundesrat untersagt worden. Für alle übrigen Veranstaltungen im Kanton Luzern müssen die Veranstalter zusammen mit der Dienststelle Gesundheit und Sport eine Risikoabwägung vornehmen. Wie der Kanton mitteilt, sollen Veranstaltungen ab sofort über das Antragsformular online erfasst werden. Das Formular ersetzt die in den vergangenen Tagen betriebene Hotline.

Veranstaltungen mit mehr als 1000 Teilnehmenden sind vom Bundesrat untersagt worden. Dieses Verbot gilt mindestens bis am 15. März 2020. Über die Durchführung aller übrigen Veranstaltungen entscheidet der Kanton Luzern. Die Dienststelle Gesundheit und Sport macht zusammen mit den Veranstaltern eine Risikoabwägung. Neu können alle Veranstaltungen online mit einem Formular beantragt werden. Das Formular ersetzt die bisherige Hotline, die von der Dienststelle Gesundheit und Sport und Angehörigen des Zivilschutzes betrieben wurde. Wer Hilfe beim Ausfüllen des Formulars benötigt, erhält unter der Telefonnummer 041 228 73 84 Auskunft (Montag-Freitag jeweils 8.00-12.00 und 13.30-17.00).

Informationen zur aktuellen Situation rund um das Virus

Informieren Sie sich über die offiziellen Seiten des Kantons und des Bundes über die aktuelle Situation zum Coronavirus:

Kanton Luzern: https://gesundheit.lu.ch/themen/Humanmedizin/Infektionskrankheiten/Coronavirus

Bund, Bundesamt für Gesundheit: www.bag.admin.ch/2019-ncov

abgelegt unter: