Direkt zum InhaltDirekt zur Navigation

Navigation
  • News
  • Gemeinde Ebikon verabschiedet Altersstrategie

Gemeinde Ebikon verabschiedet Altersstrategie

Publiziert: 08.05.2020

Die Bedürfnisse der Generation 60plus verändern sich und der Anteil älterer Menschen nimmt zu - so auch in Ebikon. Um für alle Generationen eine lebenswerte und attraktive Heimatgemeinde zu bleiben, erarbeitete die Gemeinde Ebikon eine Altersstrategie 2020 - 2028. Grundlage für diese Strategie bildeten die Ergebnisse aus der im Sommer 2018 durchgeführten Befragung der Einwohnerinnen und Einwohner von Ebikon im Alter zwischen 60 und 75 Jahren.

Von der finanziellen Vorsorge über das Wohnen im Alter bis hin zur Organisation von Pflege und Betreuung: Wie die Analyse der Umfrageergebnisse zeigt, beschäftigen vielfältige Fragen älter werdende Menschen und deren Angehörige.

Interdisziplinäre Projektgruppe erarbeitet Altersstrategie

Auch die Gemeinde Ebikon setzt sich aktiv mit diesen und weiteren Fragen auseinander und bereitet sich proaktiv auf die bevorstehenden demografischen Veränderungen vor. Auf Basis der im Sommer 2018 durchgeführten Bevölkerungsumfrage zum Thema Alter erarbeitete der Gemeinderat gemeinsam mit einer interdisziplinären Projektgruppe und den Kommissionen die neue Altersstrategie.

Altersstrategie deckt vielfältige Themen ab

Die Altersstrategie 2020 bis 2028 umfasst ein bedürfnisorientiertes Leistungsangebot für die Generation 60plus und richtet sich nach dem strategischen Leitziel, wonach die Selbstbestimmung der Zielgruppe im Vordergrund steht. Erarbeitet wurde die Strategie entlang von sechs strategischen Themen- und Lebensfeldern. Neben den politischen Stossrichtungen sind dies die Lebensbereiche «Wohnen & Leben», «Mobilität & Sicherheit», «Gesundheit, Pflege & Betreuung», «Mitwirkung» sowie «Information». Sie finden die Altersstrategie auf der Website der Gemeinde Ebikon.

abgelegt unter: