Direkt zum InhaltDirekt zur Navigation

Navigation
  • News
  • Samichlausen-Gesellschaft erhält den Äbiker Seerosepriis

Samichlausen-Gesellschaft erhält den Äbiker Seerosepriis

Publiziert: 11.04.2017

Die Samichlausen-Gesellschaft erhält den Äbiker Seerosepriis als Anerkennung für 60 Jahre Engagement.

In Ebikon ist der Samichlaus bei Klein und Gross sehr beliebt. Dies ist der Verdienst der Samichlausen-Gesellschaft. Die Gesellschaft unterstützt den Samichlaus seit 60 Jahren. Diese besondere Leistung würdigt die Gemeinde Ebikon mit dem Äbiker Seerosepriis. Die öffentliche Preisübergabe findet am 28. Mai 2017 im Schulhaus Wydenhof statt.   

Der Äbiker Seerosepriis wird alle zwei Jahre an einzelne Personen oder Organisationen verliehen, welche sich in irgendeiner Form verdienstvoll für Ebikon eingesetzt haben. Dieser Anerkennungspreis ist bestimmt für besondere Leistungen. „Die Samichlausen-Gesellschaft unterstützt den Samichlaus seit 60 Jahren in Ebikon. Der Samichlausauszug ist ein Höhepunkt im Jahreskalender und hat seit Jahrzehnten eine Ausstrahlung über die Gemeinde hinaus“, sagt Anita Waser, Präsidentin der Auswahlkommission für den Äbiker Seerosepriis. „Der Besuch vom Samichlaus fördert das Zusammenkommen von Menschen und er ist für alle da: Für Kinder zuhause oder im Kindergarten, für Familien, Vereine, Betreuungs- und Pflegezentren, Firmen, für Menschen mit und ohne Migrationshintergrund. Und überall löst er Emotionen aus. Damit das möglich ist, braucht der Samichlaus Unterstützung durch die vielen freiwilligen Helfer. Die Gesellschaft ist hervorragend organisiert und legt grossen Wert auf Sorgfalt und Kontinuität“, begründet Anita Waser die Vergabe des Anerkennungspreises. Seit 1956 übernimmt die Gesellschaft die traditionelle Aufgabe, den alten, christlichen Brauch des Samichlausen-Treibens zu erhalten und fortzuführen. Die Samichlausen-Gesellschaft hat zum Jubiläum die Chronik aus 60 Jahren Chlausengehen veröffentlicht. Die Chronik umfasst im interaktiven Blätterkatalog historische Bilder und Dokumente, welche die Geschichte einzigartig dokumentieren.

Freude am Brauchtum
Die Samichlausen-Gesellschaft ist ein eigenständiger Verein. „Es geht der Samichlausen-Gesellschaft darum, dem Samichlaus aus Freude optimale Rahmenbedingungen anzubieten, damit er möglichst viele Menschen persönlich erreichen und zusammenführen kann. Ob dies öffentlich, bei Hausbesuchen oder bei unterschiedlichen Organisationen ist, spielt keine Rolle“, so Freddy Duss, Chlausenvater. „Wir besuchen jeweils rund 250 Haushalte mit 400 Kindern während der Adventszeit. Die besinnliche Stimmung erreichen wir nur zusammen mit allen Ruprechten, Dienern, Schmutzli, Zwärgli, Eseli, Iffelenträger, Trychlern und Geisslechlöpfern. Nur dank dem freiwilligen Engagement aller Helferinnen und Helfer, sind alle Samichlausbesuche einzigartig und unvergesslich. Wir alle freuen uns sehr über die Anerkennung mit dem Äbiker Seerosepriis. Das ist eine sehr grosse Ehre und Anerkennung für unsere Arbeit“, sagt Freddy Duss.   

Einladung zur Preisübergabe
Der Äbiker Seerosepriis wird am Sonntag, 28. Mai 2017, um 16.00 Uhr im Schulhaus Wydenhof an der Schulhausstrasse 22 übergeben. Die Preisverleihung ist öffentlich und alle sind eingeladen, zusammen mit der Samichlausen-Gesellschaft den Seerosepriis zu feiern. Im Anschluss an die Preisverleihung offeriert die Gemeinde einen Apéro.

Seerosepriis ist mit 5‘000 Franken dotiert
Der Äbiker Seerosepriis wurde 1993 anlässlich der Feierlichkeiten "1100 Jahre Ebikon" aus einem Teil des Festüberschusses gebildet und wird alle zwei Jahre verliehen. Der Preisträger erhält eine symbolische Erinnerung sowie einen Barbetrag von 5'000 Franken. Die Vorschläge kommen jeweils aus der Bevölkerung und die Auswahlkommission beurteilt diese. Mitglieder der Auswahlkommission vom Äbiker Seerosepriis sind Anita Waser, Präsidentin, Werner Auer, Ursula Illi, Kathrin Kaufmann und Alberto Pezzuto.

abgelegt unter: