Direkt zum InhaltDirekt zur Navigation

Navigation
  • News
  • Temporäre Asylunterkunft in Ebikon bleibt bis Ende 2018 in Betrieb

Temporäre Asylunterkunft in Ebikon bleibt bis Ende 2018 in Betrieb

Publiziert: 31.10.2017

Der Bedarf an oberirdischen Asylunterkünften im Kanton Luzern bleibt bestehen. Aus diesem Grund hat der Kanton Luzern den Mietvertrag für die temporäre Asylunterkunft Löwen in Absprache mit der Eigentümerin und der Gemeinde Ebikon bis Ende 2018 verlängert.

Im Dezember 2014 sind die ersten Asylsuchenden in der temporären Asylunterkunft Löwen in Ebikon eingezogen. „Der Betrieb läuft seit Beginn ohne nennenswerte Zwischenfälle. Die Befürchtungen vor der Inbetriebnahme haben sich somit nicht bestätigt und der Kanton Luzern führt die Unterkunft in Zusammenarbeit mit den Partnern inklusive der Begleitgruppe vorbildlich“, sagt Andreas Michel, Gemeinderat Ressort Gesellschaft und Soziales. „Um die oberirdische Unterkunft weiter nutzen zu können, hat der Kanton Luzern den Vertrag mit der Eigentümerin, der Baloise Wohnbauten AG, in Absprache mit uns bis Ende 2018 verlängert“, so Michel.

abgelegt unter: