Direkt zum InhaltDirekt zur Navigation

Revision Nutzungsplanung

Ebikon ist stark gewachsen. Um die Lebensqualität weiter zu steigern, hat die Gemeinde Ebikon einen Masterplan ausgearbeitet. Hauptbestandteile dieses Masterplans sind der Städtebau und der öffentliche Raum im Zentrum. Mit der Nutzungsplanung erhalten die Grundeigentümer ein darauf aufbauend verbindliches Regelwerk und konkrete bauliche Bestimmungen. Bei der Nutzungsplanung kann die Bevölkerung mitwirken.

Die letzte grössere Ortsplanungsrevision der Gemeinde Ebikon wurde im Februar 1995 von der Gemeindeversammlung beschlossen. Aufgrund des neuen kantonalen Planungs- und Baugesetzes sowie des ausgearbeiteten Masterplans ist für den Ebikoner Gemeinderat jetzt der optimale Zeitpunkt gekommen, die Nutzungsplanung an die heutigen Bedürfnisse anzupassen. Denn besonders die Bestimmungen im Zentrum von Ebikon erfahren aufgrund des Masterplans Änderungen.

Vom 25. September bis am 20. November 2015 hatten alle die Möglichkeit, schriftlich Stellung zur revidierten Nutzungsplanung zu nehmen. Die Eingaben sind nicht rechtsverbindlich, sie werden in einem Mitwirkungsbericht aufgearbeitet und fliessen in die weitere Bearbeitung ein. 

Da aufgrund der Stellungnahme des Kantons zum Teil wesentliche Anpassungen vorgenommen werden mussten, führt die Gemeinde eine zweite öffentliche Mitwirkung durch. Die 2. öffentliche Mitwirkung erfolgte vom 23. Oktober bis 21. Dezember 2017. Die Eingaben sind nicht rechtsverbindlich, sie werden zusammen mit den Eingaben aus der Mitwirkung von 2015 in einem Mitwirkungsbericht aufgearbeitet und fliessen in die weitere Bearbeitung ein.