Direkt zum InhaltDirekt zur Navigation

Bebauungsplan Sagenmatt

 

Die AMAG Ebikon gibt ihren angestammten Standort im Sagenmatt-Areal Anfangs 2018 auf und plant die Entwicklung des rund 16'500 m2 grossen Areals. Geplant sind Flächen für Verkauf, Büro und Gewerbe sowie eine Vielzahl unterschiedlicher Wohnungstypen, damit eine möglichst breite Zielgruppe angesprochen wird und das Quartier von einer lebendigen Bewohnerschaft profitiert.

Gemäss Masterplan kommt dem Sagenmatt-Areal eine besondere Bedeutung zu, da es wegen seiner Grösse und seiner Lage an der ortsprägenden Luzernerstrasse ein wichtiger Baustein in der städtebaulichen Neuausrichtung sein wird.

Studienauftrag als Grundlage
Zur Sicherung einer qualitätsvollen Siedlungsentwicklung wurde ein zweistufiger Studienauftrag in Konkurrenz mit acht eingeladenen Architekturbüros aus der ganzen Schweiz, davon die Hälfte aus dem Kanton Luzern, durchgeführt. Vier Teams wurden in die zweite Runde eingeladen. Ziel des Studienauftrags war der Entwurf eines Konzepts für das Gebiet.

Das Siegerprojekt erlaubt nach den Vorgaben des Masterplans eine klare Querdurchwegung, schafft räumliche Tiefe und eine Abfolge von unterschiedlichen Freiräumen. Das Siegerprojekt aus dem Studienauftrag dient als Grundlage für die aktuell laufende Erarbeitung des Richtprojektes, auf dem dann der Bebauungsplan ausgearbeitet wird. Der Bebauungsplan muss dann vom Volk an der Urne genehmigt werden.

Beim Bebauungsplan mitwirken
Vom 21. März 2018 bis zum 19. April 2018 besteht für alle Interessierten die Möglichkeit, sich zum Bebauungsplan schriftlich zu äussern. Die Unterlagen liegen während den Schalteröffnungszeiten bei der Gemeindeverwaltung Ebikon öffentlich auf. Sämtliche Dokumente können Sie nachfolgend auch online einsehen. Mitwirkungseingaben sind während der Mitwirkungsfrist schriftlich an die Gemeinde Ebikon, Abteilung Planung & Bau, einzureichen.

Der Informationsinhalt unterstützt Sie bei Ihrer Meinungsbildung: