Direkt zum InhaltDirekt zur Navigation

Wasserversorgung

Das Trinkwasser für die Gemeinden Adligenswil, Buchrain, Dierikon und Ebikon wird aus dem Gebiet des Underschiltwald in Buchrain gewonnen. Eine UV-Entkeimungsanlage sichert die keimlose Wasserbereitstellung. Das Grundwasser des Reuss-Stromes wird unbehandelt in ausgezeichneter Qualität in die Reservoire Ottigenbühl, Wydenwald und Oberschachen gepumpt. Die Beförderung erfolgt meistens in der Nacht. Am Tage wird das Wasser von den Konsumenten ab den Reservoiren bezogen. Die Trinkwasserqualität kann unter Wasserqualität abgerufen werden.

Das Versorgungsnetz von Ebikon ist ein typisches Verästelungsnetz. Die Länge aller Leitungen ohne Hausanschlüsse betragen ca. 100 km. Die Leitungsdurchmesser bewegen sich zwischen 100 mm bis 400 mm. Für die Wasserförderung stehen der Wasserversorgung zwei Pumpwerke Schiltwald und Feldmatt zur Verfügung. Das Grundwasser-Pumpwerk Schiltwald befördert 98 % der gesamten Wassermengen. Das Grundwasserpumpwerk Feldmatt gilt als Reserve-Pumpwerk und befördert 2 % der gesamten Wassermenge, hat aber eine wichtige Funktion bei Ausfallereignissen beim Hauptpumpwerk. Die Pumpen laufen nach Möglichkeit nachts im Niedertarif, um die Stromkosten so tief wie möglich zu halten. Bei der Wasserspeicherung steht der Wasserversorgung Ebikon drei Reservoire zur Verfügung. Das älteste Reservoir Oberschachen hat einen Nutzinhalt von 2 x 500 m3 und wurde im Jahre 1933 erbaut. Das Reservoir Ottigenbühl  hat zwei Kammern mit einem Fassungsvermögen von 2 x 2‘000 m3. Es wurde 2013 / 2014 total saniert und nach dem neusten Stand der Technik umgebaut. Nach rund 45 Jahren, das Reservoir wurde 1969 gebaut, wurde dieser Schritt in der Lebenshalbzeit notwendig. Das Reservoir Wydenwald hat ein Fassungsvermögen von 2 x 2'000 m3 und wurde 1989 ans Netz angeschlossen.

Alle wichtigen Formulare und Links zum Thema Wasserverordnung finden Sie hier.

Störungsmeldungen

Zurzeit sind keine Störungen im Wassernetz  zu verzeichnen.